Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


handbuch:umsaetze

Hibiscus Benutzer-Handbuch

Konto-Umsätze

Nachdem das Konto angelegt wurde, können die bei der Bank verfügbaren Umsätze abgerufen werden. Klicke hierzu links im Navigationsbereich auf „Konten“, um die Liste der Konten anzuzeigen.

Klicke mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Konto und wähle im Kontextmenü die Option „Saldo/Umsätze abrufen“. Klicke alternativ doppelt auf das Konto, um die Detailansicht zu öffnen und klicke dort auf die Schaltfläche „Saldo und Umsätze abrufen“.

Tipp: Per Konten-Synchronisation können auch die Salden und Umsätze aller Konten „in einem Rutsch“ abgerufen werden.

Hinweis: Die meisten Banken stellen nur die Umsätze der letzten 90 Tage rückwirkend zum Abruf bereit (manche Banken sogar nur 30 Tage bzw. erst ab dem ersten Tag der tatsächlichen FinTS-Nutzung). Rufe die Umsätze daher regelmäßig innerhalb dieses Zeitraumes ab, um spätere Lücken im Umsatzverlauf zu vermeiden.

Konto-Umsätze im neuen SEPA-Format "CAMT"

Allgemeines

Der Abruf der Konto-Umsätze erfolgte bisher im Datenformat „SWIFT MT940“. Dieses stammt jedoch aus einer Zeit vor SEPA und Euro und erfüllt damit nur noch bedingt die heutigen Anforderungen. Mit dem neuen XML-basierten „CAMT“-Format wurde daher ein Datenformat eingeführt, welches moderner und für den SEPA-Zahlungsverkehr besser geeignet ist. Derzeit unterstützen jedoch noch nicht alle Banken dieses neue Format.

Hibiscus unterstützt ab Version 2.8.4 den Abruf von Umsätzen im CAMT-Format.

Vorbedingungen

Damit Hibiscus herausfinden kann, ob die Bank das CAMT-Format für das Konto unterstützt, müssen die Bank- und User-Parameter-Daten (BPD/UPD) des Bank-Zugangs aktuell sein.

Wenn das der Fall ist und die Bank bereits CAMT unterstützt, dann wird Hibiscus beim nöchsten Abruf der Kontoumsätze automatisch einen Dialog anzeigen, in dem ausgewählt werden kann, ob der Abruf künftig im neuen CAMT-Format oder weiterhin im MT940-Format erfolgen soll. Diese Vorauswahl kann hier auch für alle Konten übernommen werden.

In den Synchronisierungsoptionen des Kontos kann diese Einstellung später jederzeit wieder pro Konto geändert werden.

Hinweis: Wenn ein neues Konto eingerichtet wird und die Bank CAMT unterstützt, dann aktiviert Hibiscus automatisch den Abruf im CAMT-Format. Der obige Auswahldialog wird nur angezeigt, wenn auf dem Konto bereits Umsatzbuchungen existieren.

BPD/UPD aktualisieren

Aktualisiere die BPD/UPD wie hier beschrieben.

Prüfe nun, ob die Option „Umsätze im neuen SEPA CAMT-Format abrufen“ in den Synchronisationsoptionen des Kontos angezeigt wird.

Falls dies immer noch nicht der Fall ist, kann es u.U. helfen, den Bank-Zugang zu löschen und neu anzulegen, da hierbei auch die UPD neu von der Bank abgerufen werden. Die bereits vorhandenen Konten und Umsätze gehen dabei nicht verloren.

Einstellungen für die Kontosynchronisation

Insofern eine Unterstützung für CAMT für das Konto vorhanden ist, kann in den Synchronisierungsoptionen die Option „Umsätze im neuen SEPA CAMT-Format abrufen“ aktiviert werden. Öffne hierzu die Detailansicht des betreffenden Kontos und klicke auf die Schaltfläche „Synchronisierungsoptionen“.

Falls die Option nicht auswählbar ist, dann lies bitte die Absätze „Vorbedingungen“ und „BPD/UPD aktualisieren“ weiter oben.

Wichtig: Da sich die Datenformate von CAMT und MT940 grundlegend unterscheiden, kann es nach der Umstellung von oder zu CAMT dazu kommen, dass Umsatzbuchungen doppelt angezeigt werden. Du kannst diese Duplikate einfach löschen. In der Regel sollte das jedoch nur am Tag der Umstellung selbst auftreten.

Unterstützung von CAMT bei Banken

Wenn das Aktualisieren der BPD und das Löschen/Neuanlegen des Bankzugangs nicht dazu führten, dass die Umsätze im CAMT-Format abgerufen werden können, dann bietet deine Bank dieses Format (noch) nicht an oder aber es ist nicht für dein Konto freigeschaltet. Wende dich in dem Fall bitte an deine Bank.



Impressum | Datenschutz
handbuch/umsaetze.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von willuhn