Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


support:list:banken:spk

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
support:list:banken:spk [d.m.Y H:i]
willuhn [Recherche nach Bank-Parametern über hbci-zka]
support:list:banken:spk [d.m.Y H:i] (aktuell)
jw [Nürnberg]
Zeile 10: Zeile 10:
 | Bankleitzahl | 21352240 | | Bankleitzahl | 21352240 |
 | Benutzerkennung | 10-stellig (ggf. beim Support unter 0800-21352240 (0800-BLZ) anfragen) | | Benutzerkennung | 10-stellig (ggf. beim Support unter 0800-21352240 (0800-BLZ) anfragen) |
-| HBCI-Index | 1 oder 2 | 
-| HBCI-Version | HBCI 2.2 | 
 | URL der Bank | i029.s-fints-sh.de (62.181.135.1) | | URL der Bank | i029.s-fints-sh.de (62.181.135.1) |
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
 ==== Offenbach (Main) ==== ==== Offenbach (Main) ====
Zeile 22: Zeile 21:
 | Bankleitzahl | 50550020 | | Bankleitzahl | 50550020 |
 | Benutzerkennung | 10stellige Benutzerkennung (1)| | Benutzerkennung | 10stellige Benutzerkennung (1)|
-| HBCI-Index | 2 (2)| 
-| HBCI-Version | HBCI 2.2 | 
 | URL der Bank | h049.s-hbci.de| | URL der Bank | h049.s-hbci.de|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
 (1) Die zehnstellige Benutzerkennung erhält man mit der Karte. (1) Die zehnstellige Benutzerkennung erhält man mit der Karte.
Zeile 39: Zeile 37:
 | Kontonummer | entnehmen Sie Ihren Unterlagen | | Kontonummer | entnehmen Sie Ihren Unterlagen |
 | Bankleitzahl | 83053030 | | Bankleitzahl | 83053030 |
-| Benutzerkennung | 10stellige Benutzerkennung ​(1)| +| Benutzerkennung | 10stellige Benutzerkennung |
-| HBCI-Index | 2 (2)| +
-| HBCI-Version | HBCI 2.1 (3)|+
 | URL der Bank | i067.s-fints-th.de| | URL der Bank | i067.s-fints-th.de|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
- +HBCI-Version | FinTS 3.0 |
-(1) Die zehnstellige Benutzerkennung erhält man nach der Systemumstellung der Sparkasse ab 12.05.09 auf der Internetseite www.s-jena.de unter Login-Assistent . +
- +
-(2) Um die neue URL einzugeben war es notwendig,​unter Hibiscus den HBCI-Index einen Zähler zu erhöhen (auf 2), die +
-neuen Werte wurden dann abgefragt. +
- +
-**Achtung!** Die URL i080.s-fints-th.de in der PDF-Sparkassenbroschüre "​Umstellung"​ ist falsch. Außerdem kann die URL nicht aus dem PDF als Text kopiert werden, weil da das "​i"​ fehlt und diese dann so aussieht '​i080.s-fnts-th.de'​ +
- +
-Man kann die Daten auch mittels der Testversion von ALF-BanCo3 Konten/​Chipkartenverwaltung ändern. ;-) Hier kann dann z.B. der Eintrag 1 direkt verändert werden. Damit muss natürlich der Index dementsprechend 1 sein. +
- +
-(3) Eigentlich müsste das Version HBCI 2.2 sein, es geht aber auch mit 2.1+
  
 ==== Ostsächsische Sparkasse Dresden ==== ==== Ostsächsische Sparkasse Dresden ====
Zeile 65: Zeile 51:
 | Kontonummer | entnehmen Sie Ihren Unterlagen | | Kontonummer | entnehmen Sie Ihren Unterlagen |
 | HBCI-Index | 1 (wird bei Neuerstellung der Benutzerkennung natürlich um EINS hochgezählt) | | HBCI-Index | 1 (wird bei Neuerstellung der Benutzerkennung natürlich um EINS hochgezählt) |
-| HBCI-Version | HBCI 2.2| 
 | URL der Bank | i113.s-fints-sn.de| | URL der Bank | i113.s-fints-sn.de|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (wird automatisch gesetzt) |
 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 78: Zeile 64:
 | Kundennummer | wird ausgelesen| | Kundennummer | wird ausgelesen|
 | HBCI-Index | 1 | | HBCI-Index | 1 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.2| 
 | URL der Bank | wird automatisch eingestellt| | URL der Bank | wird automatisch eingestellt|
 | TCP-Port des Bank-Servers | wird automatisch gesetzt | | TCP-Port des Bank-Servers | wird automatisch gesetzt |
 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
 ==== Aachen ==== ==== Aachen ====
- 
-Die manuelle Eingabe der Daten war nicht nötig, alle Daten wurden korrekt von der Karte eingelesen. 
  
 ^ Name ^ Wert ^ ^ Name ^ Wert ^
Zeile 93: Zeile 77:
 | Benutzerkennung | 10stellige Benutzerkennung (1)| | Benutzerkennung | 10stellige Benutzerkennung (1)|
 | HBCI-Index | 1 (Standard) | | HBCI-Index | 1 (Standard) |
-| HBCI-Version | HBCI 2.2 | 
 | URL der Bank | i007.rl.s-hbci.de| | URL der Bank | i007.rl.s-hbci.de|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (Standard) | | TCP-Port des Bank-Servers | 3000 (Standard) |
 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
 (1) Die zehnstellige Benutzerkennung erhält man mit der Karte. (1) Die zehnstellige Benutzerkennung erhält man mit der Karte.
Zeile 111: Zeile 95:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.2 (HBCI+) | +| HBCI-Version | FinTS 3.|
-|Sicherheitsmedium | PIN/TAN | +
-|Verfahrensname TAN Generator | chipTAN manuell ​|+
  
 ==== Ansbach ==== ==== Ansbach ====
Zeile 125: Zeile 107:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | Version aus Sicherheitsmedium lesen | +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
-|Sicherheitsmedium | PIN/TAN | +
-|Verfahrensname TAN Generator | chipTAN manuell ​|+
  
 ==== Barnim (Sparkasse) ==== ==== Barnim (Sparkasse) ====
Zeile 138: Zeile 118:
 | URL der Bank | banking.s-fints-pt-bb.de/​PinTanServlet | | URL der Bank | banking.s-fints-pt-bb.de/​PinTanServlet |
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen | 
  
  
Zeile 152: Zeile 132:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 165: Zeile 145:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | FinTS V3.0 |+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
 | Anmerkung | getestet mit smsTAN - bei der Login-PIN nur 5 stellen eingeben! | | Anmerkung | getestet mit smsTAN - bei der Login-PIN nur 5 stellen eingeben! |
  
Zeile 179: Zeile 159:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
 ==== Darmstadt ==== ==== Darmstadt ====
Zeile 203: Zeile 183:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.2 (HBCI+) ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
  
Zeile 216: Zeile 196:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​| +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
- +
- +
  
  
Zeile 232: Zeile 209:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ | +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
- +
- +
  
  
Zeile 243: Zeile 217:
 | Bezeichnung | frei wählbar | | Bezeichnung | frei wählbar |
 | Bankleitzahl | 68050101 | | Bankleitzahl | 68050101 |
-| Benutzerkennung | Kontonummer | +| Benutzerkennung | Kontonummer |ggf. Anmeldename statt Kontonr. 
-| Kundenkennung | Kontonummer |+| Kundenkennung | Kontonummer |ggf. Anmeldename statt Kontonr.
 | URL der Bank | wird automatisch eingetragen | | URL der Bank | wird automatisch eingetragen |
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 261: Zeile 235:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | 3.0 |+| HBCI-Version | FinTS 3.0 | 
 getestet am 19.05.2016 getestet am 19.05.2016
 Bemerkungen:​ Bei der Einrichtung des Vereins-Kontos hat Bemerkungen:​ Bei der Einrichtung des Vereins-Kontos hat
Zeile 272: Zeile 247:
  
 | **Die Hamburger Sparkasse stellt ihr Banksystem am Oster-Wochenende (18.04.-22.04.2019) auf die IT der Finanzinformatik um.** \\ \\ Ab 20.04.2019 gelten die neuen Zugangsdaten. Das Alt-System wird während des 18.04.2019 abgeschaltet. Der Zugang zum neuen System wird während des 22.04.2019 aktiviert. Die existierenden PIN/​TAN-Bankzugänge müssen hierbei gelöscht und mit den neuen Zugangsdaten neu angelegt werden. Die Konten gehen hierbei nicht verloren. Folgende [[::​haspa-migration|Anleitung]] beschreibt die in Hibiscus nötigen Schritte zur Umstellung. | | **Die Hamburger Sparkasse stellt ihr Banksystem am Oster-Wochenende (18.04.-22.04.2019) auf die IT der Finanzinformatik um.** \\ \\ Ab 20.04.2019 gelten die neuen Zugangsdaten. Das Alt-System wird während des 18.04.2019 abgeschaltet. Der Zugang zum neuen System wird während des 22.04.2019 aktiviert. Die existierenden PIN/​TAN-Bankzugänge müssen hierbei gelöscht und mit den neuen Zugangsdaten neu angelegt werden. Die Konten gehen hierbei nicht verloren. Folgende [[::​haspa-migration|Anleitung]] beschreibt die in Hibiscus nötigen Schritte zur Umstellung. |
- 
-=== Ab 20.04.2019 (neu) === 
  
 ^ Name ^ Wert ^ ^ Name ^ Wert ^
Zeile 285: Zeile 258:
 | HBCI-Version | FinTS3 | | HBCI-Version | FinTS3 |
  
-=== Bis 18.04.2019 (alt) === 
- 
-^ Name ^ Wert ^ 
-| Bezeichnung | frei wählbar | 
-| Bankleitzahl | 20050550 | 
-| Benutzerkennung | Kontonummer | 
-| Kundenkennung | Kontonummer | 
-| URL der Bank | banking.haspa.de/​OnlineBankingFinTS/​pintan | 
-| TCP-Port des Bank-Servers | 443 | 
-| Filter für Übertragung | Base64 | 
-| HBCI-Version | FinTS3 | 
  
 ==== Hannover ==== ==== Hannover ====
Zeile 307: Zeile 269:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 320: Zeile 282:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium gelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 333: Zeile 295:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.2 (wird nicht aus Sicherheitsmedium übernommen,​ muss eingetragen werden!) ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
 ==== Holstein ==== ==== Holstein ====
Zeile 346: Zeile 308:
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
 | HBCI-Version | FinTS 3.0 | | HBCI-Version | FinTS 3.0 |
- 
  
  
Zeile 354: Zeile 315:
 | Bankleitzahl | 72150000 | | Bankleitzahl | 72150000 |
 | Kundennummer | Legitimations-ID ​ | | Kundennummer | Legitimations-ID ​ |
-| --- | --- | 
 | Bezeichnung | frei wählbar | | Bezeichnung | frei wählbar |
 | Benutzerkennung | Legitimations-ID ​ | | Benutzerkennung | Legitimations-ID ​ |
Zeile 361: Zeile 321:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
 Im Zweifel die (bestehende) Konfiguration löschen und nochmals komplett neu anlegen. Im Zweifel die (bestehende) Konfiguration löschen und nochmals komplett neu anlegen.
Zeile 377: Zeile 337:
 | TCP-Port des Bankservers| 443| | TCP-Port des Bankservers| 443|
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ | +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
- +
-**Achtung!** Durch Systemumstellung bei der Sparkasse ab 10.05.09 neue URL! Siehe oben Einstellung DDV-Chipkarte! +
  
  
Zeile 393: Zeile 350:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ (HBCI 2.2 mit Pin/​Tan-Unterstützung)|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
 ==== Kassel ==== ==== Kassel ====
Zeile 405: Zeile 362:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 418: Zeile 375:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | Version aus Sicherheitsmedium lesen | +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
-| TAN-Verfahren | iTAN |+
  
 ==== Köln/Bonn ==== ==== Köln/Bonn ====
Zeile 443: Zeile 399:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI 2.2 (HBCI+) | +| HBCI-Version | FinTS 3.|
-| TAN-Verfahren | PIN/​TAN ​|+
  
 ==== Leer-Wittmund ==== ==== Leer-Wittmund ====
Zeile 455: Zeile 410:
 | TCP-Port | 443 | | TCP-Port | 443 |
 | Filter | Base64 | | Filter | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
 ==== Lörrach-Rheinfelden ==== ==== Lörrach-Rheinfelden ====
-Die manuelle Eingabe der Daten war nicht nötig, alle Daten wurden korrekt nach der Eingabe der BLZ eingetragen. 
  
 ^ Name ^ Wert ^ ^ Name ^ Wert ^
Zeile 471: Zeile 425:
 | HBCI-Version | FinTS 3.0 | | HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
-(1) Bei PIN's die länger sind als 5 Zeichen dürfen nur die ersten 5 Zeichen verwendet werden.+
 ==== Magdeburg ==== ==== Magdeburg ====
  
Zeile 482: Zeile 436:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ (HBCI 2.20 mit PIN/​TAN) ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
  
Zeile 494: Zeile 448:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | Version aus Sicherheitsmedium lesen | +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
-|Sicherheitsmedium | PIN/TAN | +
-|Verfahrensname TAN Generator | chipTAN manuell ​|+
  
 ==== Sparkasse Münsterland Ost ==== ==== Sparkasse Münsterland Ost ====
Zeile 508: Zeile 460:
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
 | HBCI-Version | FinTS 3.0 | | HBCI-Version | FinTS 3.0 |
-| TAN Verfahren | PIN/TAN | 
- 
- 
  
 ==== Nassau ==== ==== Nassau ====
Zeile 522: Zeile 471:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ (HBCI 2.20 mit PIN/TAN) | +| HBCI-Version | FinTS 3.|
-| TAN-Verfahren | iTAN |+
  
  
Zeile 536: Zeile 484:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ (HBCI 2.20 mit PIN/​TAN-Unterstützung) | +| HBCI-Version | FinTS 3.|
-| TAN-Verfahren | chipTAN optisch | +
-| Passwort | Passwort, mit dem man sich auch online einloggt ​|+
  
  
Zeile 546: Zeile 492:
 | Bankleitzahl | 30550000 | | Bankleitzahl | 30550000 |
 | Kundennummer | Kontonr ​ | | Kundennummer | Kontonr ​ |
-| --- | --- | 
 | Bezeichnung | frei wählbar | | Bezeichnung | frei wählbar |
 | Benutzerkennung | Kontonr ​ | | Benutzerkennung | Kontonr ​ |
Zeile 553: Zeile 498:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ (HBCI 2.2 mit Pin/​Tan-Unterstützung) ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
  
Zeile 566: Zeile 511:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ (HBCI 2.2 mit Pin/​Tan-Unterstützung) ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
  
Zeile 574: Zeile 519:
 | Bezeichnung | frei wählbar | | Bezeichnung | frei wählbar |
 | Bankleitzahl | 76050101 | | Bankleitzahl | 76050101 |
-| Benutzerkennung | Kontonummer ​+| Benutzerkennung | Anmeldename oder Legitimations-ID ​
-| Kundenkennung | Kontonummer ​+| Kundenkennung | Anmeldename oder Legitimations-ID ​
-| URL der Bank | hbci-pintan-by.s-hbci.de/PinTanServlet ​|+| URL der Bank | banking-by1.s-fints-pt-by.de/fints30 ​|
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium gelesen ​| +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
- +
-Hinweis: Am 25.2.2008 hat die Sparkasse Nürnberg auf ein neues Buchungsverfahren umgestellt. Daraufhin war es nötig, die Konfiguration zu löschen und neu anzulegen. Die Eingabe der geänderten Daten in die bestehende Konfiguration reichte nicht aus. +
  
  
Zeile 595: Zeile 537:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ (HBCI 2.2 mit PIN/​TAN) ​| +| HBCI-Version | FinTS 3.|
- +
  
 ==== Oldenburg (Landessparkasse) ==== ==== Oldenburg (Landessparkasse) ====
Zeile 609: Zeile 549:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium gelesen ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 620: Zeile 560:
 | Kundenkennung | Kontonummer | | Kundenkennung | Kontonummer |
 | URL der Bank | wird automatisch eingetragen | | URL der Bank | wird automatisch eingetragen |
-| alt. URL der Bank für HBCI| i043.s-fints-ni.de| 
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | 2.| +| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
  
 ==== Potsdam (Mittelbrandenburgische) ==== ==== Potsdam (Mittelbrandenburgische) ====
  
-Das TAN- und das iTAN-Verfahren kann mit diesen Werten genutzt werden: 
 ^ Name ^ Wert ^ ^ Name ^ Wert ^
 | Bezeichnung | frei wählbar | | Bezeichnung | frei wählbar |
Zeile 638: Zeile 575:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ | +| HBCI-Version | FinTS 3.|
- +
-Hinweis zur aktuellen Umstellung vom TAN- auf das iTAN-Verfahren:​ +
- +
-Falls man noch keine iTAN-Liste benutzt, muss ersteinmal die neue iTAN-Liste aktiviert werdenDieser Schritt kann nicht mit Hibiscus durchgeführt werden. Das geht nur im Onlineportal der MBS-Potsdam. +
- +
-Danach muss man in Hibiscus den [[support:​faq#​pin_tan_wechsel_vom_tan_zum_itan_mtan_verfahren|Wechsel vom TAN- zum iTAN-Verfahren]] vornehmen. +
  
  
Zeile 658: Zeile 588:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium ausgelesen oder HBCI 2.| +| HBCI-Version | FinTS 3.|
  
  
Zeile 672: Zeile 601:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | wird aus Sicherheitsmedium gelesen ​| +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
 ==== Schwäbisch Hall-Crailsheim ==== ==== Schwäbisch Hall-Crailsheim ====
- 
-PIN/​TAN-Sicherheitsmedium wie gehabt anlegen. Als HBCI-Version “Version aus Sicherheitsmedium lesen” verwenden. Das Testen des Sicherheitsmedium über den Button “Sicherheitsmedium testen” durchführern. Wenn "​OK",​ dann anschließend das Konto automatisch anlegen lassen: In der Kontenübersicht "​Konten automatisch aus Sicherheitsmedium ermitteln"​ klicken. Alle, dem Anmeldenamen zugeordneten,​ Konten werden automatisch angelegt. 
  
 ^ Name ^ Wert ^ ^ Name ^ Wert ^
Zeile 688: Zeile 614:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 (wird automatisch gesetzt) | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 (wird automatisch gesetzt) |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | automatisch aus Sicherheitsmedium ​|+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
  
Zeile 701: Zeile 627:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ |+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
  
- 
- 
- 
-==== Unstrut-Hainich-Kreis ==== 
- 
-^ Name ^ Wert ^ 
-| Bankleitzahl | 82056060| 
-| Benutzerkennung | Kontonummer | 
-| Kundenkennung | Kontonummer | 
-| URL der Bank | hbci.finanzit.com/​cgi/​hbcipt.cgi (wird automatisch hinzugefügt) | 
-| TCP-Port des Bankservers| 443| 
-| Filter für Übertragung | Base64 | 
-| HBCI-Version | HBCI+ | 
  
 ==== Vogtland, Sparkasse ==== ==== Vogtland, Sparkasse ====
Zeile 725: Zeile 638:
 | URL der Bank | https://​banking.s-fints-pt-sn.de/​PinTanServlet | | URL der Bank | https://​banking.s-fints-pt-sn.de/​PinTanServlet |
 | TCP-Port des Bankservers| 443| | TCP-Port des Bankservers| 443|
 +| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
 | Mehr Infos | [[https://​www.sparkasse-vogtland.de/​module/​aktion_if/​aktion_if_migration/​software/​index.php?​IFLBSERVERID=IF@@061@@IF|Sp. Vogtland]] [[http://​www.onlinebanking-forum.de/​forum/​topic.php?​t=13360&​start=0&​postdays=0&​postorder=asc&​highlight=|Onlinebanking-Forum]] | | Mehr Infos | [[https://​www.sparkasse-vogtland.de/​module/​aktion_if/​aktion_if_migration/​software/​index.php?​IFLBSERVERID=IF@@061@@IF|Sp. Vogtland]] [[http://​www.onlinebanking-forum.de/​forum/​topic.php?​t=13360&​start=0&​postdays=0&​postorder=asc&​highlight=|Onlinebanking-Forum]] |
Zeile 737: Zeile 651:
 | TCP-Port des Bankservers| 443| | TCP-Port des Bankservers| 443|
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ |+| HBCI-Version | FinTS 3.0 |
 | Mehr Infos | [[https://​www.ostsaechsische-sparkasse-dresden.de/​module/​aktion_if/​aktion_if_migration/​software/​fremdsoftware/​index.php?​n=%2Fmodule%2Faktion_if%2Faktion_if_migration%2Faktion_if_migration_software%2Ffremdsoftware%2F|Ostsächsische Sparkasse]] | | Mehr Infos | [[https://​www.ostsaechsische-sparkasse-dresden.de/​module/​aktion_if/​aktion_if_migration/​software/​fremdsoftware/​index.php?​n=%2Fmodule%2Faktion_if%2Faktion_if_migration%2Faktion_if_migration_software%2Ffremdsoftware%2F|Ostsächsische Sparkasse]] |
  
Zeile 750: Zeile 664:
 | TCP-Port des Bank-Servers | 443 | | TCP-Port des Bank-Servers | 443 |
 | Filter für Übertragung | Base64 | | Filter für Übertragung | Base64 |
-| HBCI-Version | HBCI+ |+| HBCI-Version | FinTS 3.0 | 


Impressum | Datenschutz
support/list/banken/spk.1557566007.txt.gz · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von willuhn