Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


support:list:kartenleser

Getestete Kartenleser

Hinweise für User mit Linux, BSD oder OS X

Hibiscus unterstützt primär Kartenleser, zu denen ein sog. „CTAPI-Treiber“ vorliegt. Der parallel hierzu existierende Standard „PC/SC“ wird von Hibiscus seit Version 2.6 erstmals unterstützt. Zusätzlich existieren für einige Betriebssysteme sogenannte PC/SC-CTAPI-Wrapper, welche die Befehle von und zum Kartenleser umwandeln können. Der Wrapper schaltet sich hierbei zwischen die Kommunikation von Treiber und Hibiscus. In Richtung Hibiscus „spricht“ der Wrapper nach CTAPI-Standard, gegenüber dem Treiber jedoch nach PC/SC-Standard. Auf diese Weise können indirekt unter Umständen auch einige Kartenleser verwendet werden, zu denen keine CTAPI-Treiber existieren, jedoch PC/SC-Treiber.

Es existieren also drei Möglichkeiten:

  1. CTAPI (bevorzugter Weg insofern CTAPI-Treiber für den Kartenleser vorhanden sind - siehe Liste der Treiber für verschiedene Hersteller im unteren Absatz)
  2. PC/SC (seit Hibiscus 2.6 möglich)
  3. pcsc-wrapper (u.U. insbesondere unter OS X zu empfehlen). Der Wrapper liegt in verschiedenen Versionen (0.1-0.4) vor, die teilweise über das Internet verstreut sind. Eine Zusammenfassung aller dieser Versionen steht unter https://github.com/sixtyfive/pcsc-ctapi-wrapper zur Verfügung. Die dort aktuelle Revision entspricht Version 0.4 und wurde zumindest mit dem SCR335 erfolgreich getestet. Vielleicht findet sich jemand, der das Projekt mit den GNU Autotools versieht. Schön wäre auch, wenn verschiedene Menschen mit verschiedenen Chipkartenlesern sich beteiligen würden, dass alle Leser mit der jeweils aktuellsten Version funktionieren. Das würde es Neuankömmlingen erheblich erleichtern.

Hinweise zu PC/SC (Möglichkeit 2)

Bei der Verwendung von PC/SC ist es unter Umständen erforderlich, mittels einer Konfigurationsdatei explizit anzugeben, wo sich die Systembibliothek „libpcsclite.so.1“ befindet. Bei den meisten Linux-Distributionen sollte das nicht notwendig sein. Für User von BSD (und eventuell einigen Distributionen wie Mageia) ist es jedoch ggf. erforderlich. Lege hierzu eine Text-Datei mit dem Namen „de.willuhn.jameica.services.SysPropertyService.properties“ im Ordner „/home/<username>/.jameica/cfg“ mit folgenden Inhalt an:

sun.security.smartcardio.library=/usr/lib/libpcsclite.so.1

Prüfe, ob die Datei „/usr/lib/libpcsclite.so.1“ tatsächlich existiert und passe den Pfad ggf. an. Unter Umständen befindet sich die Datei auch im Ordner „/usr/lib32“ oder „/usr/lib64“. Beachte ausserdem, dass die „Bittigkeit“ der Bibliothek zur installierten Java-Version passt. Falls du ein 32Bit-Java installiert hast (kannst du mit dem Befehl „java -version“ in einem Terminal-Fenster harausfinden), muss auch eine 32Bit-Version der Datei „libpcsclite.so.1“ angegeben werden. Gleiches gilt für die 64Bit-Version von Java. Andernfalls kann es beim Zugriff auf den Kartenleser zu einem Absturz der Java-VM (und somit von Jameica) kommen.

Prüfe beim nächsten Start von Jameica anhand der Ausgaben in der Log-Datei /home/<username>/.jameica/jameica.log, ob das o.g. System-Property korrekt gesetzt wurde. Folge Meldung sollte in der Log-Datei erscheinen:

[<Datum>][INFO][de.willuhn.jameica.services.SysPropertyService.init] setting sys property: sun.security.smartcardio.library: /usr/lib/libpcsclite.so.1

Hinweise zu pcsc-wrapper (Möglichkeit 3)

Im Folgenden eine Liste von Installations-Anleitungen von anderen Usern für den pcsc-wrapper:

Hinweise zu CTAPI (Möglichkeit 1)

Im Folgenden eine Liste bekannter CTAPI-Treiber, die erfolgreich mit Hibiscus verwendet wurden.

Reiner SCT

Modell Betriebssystem Treiber (Name, Version) Ergebnis Kommentar
Cyberjack e-com/Pinpad MS Windows (32Bit) C:\windows\system32\ctrsct32.dll OK - inklusive PIN-Pad
Cyberjack e-com/Pinpad MS Windows (64Bit) C:\windows\SysWOW64\ctrsct64.dll OK - inklusive PIN-Pad
Cyberjack e-com/Pinpad OpenSuSE /usr/lib/libctapi-cyberjack.so OK - inklusive PIN-Pad
Cyberjack e-com/Pinpad Arch Linux /usr/lib/libctapi-cyberjack.so OK - inklusive PIN-Pad
Cyberjack e-com/Pinpad Debian /usr/lib/libctapi-cyberjack.so OK - inklusive PIN-Pad
cyberJack e-com/Pinpad Gentoo /usr/lib/libchipcard_ctapi.so OK - inklusive PIN-Pad
Cyberjack e-com/Pinpad PCLinuxOS /usr/lib/readers/libctapi-cyberjack.so OK - inklusive PIN-Pad
Cyberjack e-com/Pinpad K/Ubuntu /usr/lib/readers/libctapi-cyberjack.so OK - inklusive PIN-Pad
Cyberjack e-com/Pinpad Ubuntu 11.10 64-Bit Treiber von Reiner-SCT und /usr/lib/libpcsc-ctapi-wrapper.so OK - inklusive PIN-Pad Der ctapi-wrapper ermöglicht volle Funktion (Anleitung)
Cyberjack MacOS 10.6.3 Snow Leopard Treiber von der Website NOT OK Cyberjack wird nicht erkannt.
Cyberjack RFID/Standard MS Windows 7 (32Bit) C:\windows\system32\ctrsct32.dll OK - inklusive PIN-Pad und Anzeige
Cyberjack RFID/Standard MS Windows 7 (64Bit) C:\Windows\SysWOW64\ctrsct64.dll OK - inklusive PIN-Pad und Anzeige
Cyberjack RFID/Standard Debian GNU/Linux wheezy/sid 64 bit Treiber von Reiner-SCT und /usr/local/lib/libpcsc-ctapi-wrapper.so.0.3 OK - inklusive PIN-Pad und Anzeige Der ctapi-wrapper ermöglicht volle Funktion
Cyberjack RFID/Standard OpenSuSE 11.4 32-bitTreiber von Reiner-SCT und /usr/lib/ctapi/libpcsc-ctapi-wrapper.so OK - inklusive PIN-Pad und Anzeige Der ctapi-wrapper ermöglicht volle Funktion
Cyberjack RFID/Standard Ubuntu 11.04 32-bit Treiber von Reiner-SCT und /usr/lib/libpcsc-ctapi-wrapper.so OK - inklusive PIN-Pad und Anzeige Der ctapi-wrapper ermöglicht volle Funktion
Cyberjack RFID/Komfort Debian Squeeze 32-bit Treiber von Reiner-SCT (libifd-cyberjack6_3.99.5final.SP02_i386) und libpcsc-ctapi-wrapper.so.0.3 OK - inklusive PIN-Pad und Anzeige Der ctapi-wrapper ermöglicht volle Funktion
Cyberjack RFID/Komfort Debian Wheezy 32-bit Treiber von Reiner-SCT (libifd-cyberjack6_3.99.5final.SP02_i386) und native PC/SC-Unterstützung OK - inklusive PIN-Pad und Anzeige

Hinweis für Linux: Das Device des Kartenlesers (bei USB z.Bsp. /dev/ttyUSB0) wird ggf. mit Schreibrechten für die Benutzergruppe „cyberjack“ angelegt. Falls es zu Fehlern beim Zugriff auf den Kartenleser kommt, kann das auch an fehlenden Schreibrechten auf diesem Device liegen. Der Benutzer muss in dem Fall zu Benutzergruppe „cyberjack“ hinzugefügt werden.

Cherry

Modell Betriebssystem Treiber (Name, Version) Ergebnis Kommentar
SmartBoard XX44 0 MS Windows XP Prof. C:\WINDOWS\system32\ChyCTApiSp.dll OK - inklusive PIN-Pad
SmartBoard XX44 0 Ubuntu 15.04 auf ARM /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libpcsclite.so OK - inklusive PIN-Pad
SmartBoard G83-6744 MS Windows XP Home C:\WINDOWS\system32\ChyCTApiSp.dll OK - inklusive PIN-Pad
ST-2000U MS Windows XP Home C:\WINDOWS\system32\ChyCTApiSp.dll OK - inklusive PIN-Pad
ST-2000 Debian Jessie Mit pcscd Auto-Erkennung in Hibiscus OK - inklusive PIN-Pad Scheint ohne wrapper zu laufen, nur pcscd
SmartBoard G83-6744 MS Windows 7 Prof. (64-Bit) C:\Windows\SysWOW64\ctcym.dll OK - inklusive PIN-Pad http://www.cherry.de/files/software/CherrySmartCard-Setup_32_DE.zip
SmartBoard G83-6744 Ubuntu 10.04live /usr/lib/libpcsc-ctapi-wrapper.so.0.2 OK - inklusive PIN-Pad vorher libccid installieren
ST-1044U Ubuntu 11.10 /usr/local/lib/libpcsc-ctapi-wrapper.so.0.3 OK
ST-1044U Debian Sid /usr/local/lib/libpcsc-ctapi-wrapper.so.0.3 OKDebian Sid Stand 23.05.12

Kobil

Modell Betriebssystem Treiber (Name, Version) Ergebnis Kommentar
Kaan Advanced USB gentoo Linux KAAN libct.so (2007.08.06) OK - inklusive PIN-Pad
Kaan Base Gentoo (64 Bit) /lib64/libct.so OK - jedoch ohne PIN-Pad Anleitung
Kaan Pro SuSE Linux 10.2 /usr/lib/libct.so OK - jedoch ohne PIN-Pad Anleitung
Kaan Pro (seriell) MS Windows XP C:\windows\system32\CT32.dll (V2.0.1s) OK - inklusive PIN-Pad wird jedoch als „COM2/Port 1“
statt „COM1/Port 0“ erkannt
Kaan Standard Plus SuSE Linux 10.0 hibiscus/lib/libct.so OK - inklusive PIN-Pad
Kaan Standard Plus OpenSuSE 11.x (64Bit) /usr/lib64/libct.so OK - inklusive PIN-Pad Anleitung
Kaan Standard Plus Ubuntu 9.10 hibiscus/lib/libct.so OK - inklusive PIN-Pad Benutzer muss Mitglied der Gruppe uucp sein!
Kaan Standard Plus MS Windows XP C:\windows\system32\CT32.dll (unbekannt) OK - inklusive PIN-Pad
Kaan TriB@nk OpenSuSE 10.3 KAAN libct.so (2008.08.11) OK - inklusive PIN-Pad Anleitung
Kaan TriB@nk OpenSuSE 11.3 (64 Bit) /lib64/libct.so OK - inklusive PIN-Pad
Kaan TriB@nk OpenSuSE 11.4 KAAN libct.so (2011.05.11) OK - inklusive PIN-Pad Fixed Version: sichere Eingabe über Keypad wieder möglich
Kaan TriB@nk Ubuntu 8.04.1 KAAN libct.so (2007.08.06) OK - inklusive PIN-Pad Kartenleser manuell einrichten, da die automatisch Erkennung nicht funktioniert.
Kaan TriB@nk MS Windows XP C:\WINDOWS\system32\CT32.dll (V2.1.10s) OK - inklusive PIN-Pad Kartenleser manuell einrichten, da die automatisch Erkennung nicht funktioniert. Als Port „COM2/USB2“ einstellen
Kaan TriB@nk MS Windows 7 C:\WINDOWS\system32\CT32.dll (V2.1.11s) OK - inklusive PIN-Pad

Hinweis für Linux: Das Device des Kartenlesers (bei USB z.Bsp. /dev/ttyUSB0) wird ggf. mit Schreibrechten für die Benutzergruppe „uucp“ angelegt. Falls es zu Fehlern beim Zugriff auf den Kartenleser kommt, kann das auch an fehlenden Schreibrechten auf diesem Device liegen. Der Benutzer muss in dem Fall zu Benutzergruppe „uucp“ hinzugefügt werden.

SCM/Chipdrive

Modell Betriebssystem Treiber (Name, Version) Ergebnis Kommentar
Chipdrive Micro / Towitoko Kartenzwerg Linux Mint 13 hibiscus/lib/libtowitoko-2.0.7.so (2.0.7) OK Chipdrive Micro 110 V4.30 - Towitoko Treiber per Synaptic installiert, Desktop Benutzer als Administrator eingerichtet, fertig!
Chipdrive Micro / Towitoko Kartenzwerg SuSE Linux 9.0 hibiscus/lib/libtowitoko-2.0.7.so (2.0.7) OK
Chipdrive Micro / Towitoko Kartenzwerg Kubuntu Edgy/Feisty hibiscus/lib/libtowitoko-2.0.7.so (2.0.7) OK
Chipdrive Micro / Towitoko Kartenzwerg Linux AMD64 hibiscus/lib/libtowitoko-2.0.7-amd64.so (2.0.7) ungetestet
Chipdrive Micro / Towitoko Kartenzwerg Debian Squeeze (i386) libtowitoko2 (2.0.7-8.2) + libpcsc-ctapi-wrapper.so.0.3 OK Über pcscd wegen Parallelbetrieb von Gnucash
Chipdrive Micro / Towitoko Kartenzwerg Fedora 13 x86_64 hibiscus/lib/libtowitoko-2.0.7-amd64.so (2.0.7) OK Hibiscus 1.11.0 - ln -s libhbci4java-card-linux-64.so libhbci4java-card-linux-32.so ausführen und Hibiscusbenutzer in OS Gruppe dialout aufnehmen
Chipdrive Micro / Towitoko Kartenzwerg MS Windows XP Prof C:\windows\system32\cttwkw32.dll OK
Chipdrive mini / SCR3310 Linux Mint 17.2 x86_x64 pcscd only OK Driver & wrapper von Homepage, default install (Check readme!) Driver-HP: https://www.scm-pc-card.de/index.php?page=download&function=show_downloads&lang=de&product_id=226 Zusätzlich installiert: libnss3-tools libccid < und ggf Weitere… >
Chipdrive mini / SCR3310 MS Windows C:\windows\system32\CTPCSC31.dll OK
Chipdrive Pinpad / SCM SPR 332 Linux Nein kein CTAPI-Treiber gefunden
Chipdrive Pinpad / SCM SPR 332 MS Windows XP C:\windows\system32\ctpcsc32.dll (unbekannt) OK - inklusive PIN-Pad
Chipdrive Pinpad / SCM SPR 532 MS Windows 7 C:\windows\system32\ctpcsc32.dll (2.63.0.4) OK - inklusive PIN-Pad http://support.identive-infrastructure.com/downloads.php?lang=0
Chipdrive Pinpad / SCM SPR 532 MS Windows 7 64 Bit C:\windows\system32\ctpcsc32.dll (2.63.0.4) OK - inklusive PIN-Pad Hinweis: Läuft nur mit 32Bit Java und Jameica, Treiber: http://support.identive-infrastructure.com/downloads.php?lang=0
Chipdrive Pinpad / SCM SPR 532 Opensuse 10.3 pcsc-ctapi-wrapper.so OK ohne Pinpad mit ccid-treiber und neuester Firmware
Chipdrive Pinpad pro / SCM SPR 532 Debian Lenny pcsc-ctapi-wrapper.so (Version 0.3) OK mit Pinpad Hibiscus 1.10
SCR 335 (Chipdrive micro pro) Ubuntu, Debian Jessie, vermutlich Linux im Allgemeinen pcsc-ctapi-wrapper.so OK https://github.com/sixtyfive/pcsc-ctapi-wrapper
SCR 335 (Chipdrive micro pro) MS Windows Vista C:\Windows\system32\CTPCSC31.dll OK http://www.chipdrive.de/cgi-bin/edcstore.cgi?user_action=list&category=Download%3B02_Treiber

Omnikey

Modell Betriebssystem Treiber (Name, Version) Ergebnis Kommentar
Omnikey CardMan Mobile 4000 PCMCIA MS Windows C:\windows\system32\ctdeutin.dll OK
Omnikey CardMan Mobile 4040 PCMCIA MS Windows 7 C:\windows\system32\ctdeutin.dll OK CT-API Treiber wird auf Herstellerseite nur angezeigt, wenn als System 2000/XP oder Vista ausgewählt ist!
Omnikey CardMan Mobile 4040 PCMCIA Debian sid /usr/local/lib/libpcsc-ctapi-wrapper.so.0.3 OK
Omnikey CardMan 2020 USB MS Vista Home Premium C:\windows\system32\ctdeutin.dll OK Vista Treiber des Herstellers

gemalto (ehemals GemPC)

Modell Betriebssystem Treiber (Name, Version) Ergebnis Kommentar
GemPC Twin / IDBridge CT30 / PC USB TR / PC TWIN MS Windows 7 64 Bit C:\Windows\SysWOW64\CTGmplus.dll (1.1.0.1) OK Anleitung: Achtung wegen 32bit/64bit!
Win7 64Bit &
PC/SC-driver 64bit &
CT-API 1.1 library for PC-Link readers: CTAPIen-us_32.msi (ist leider nur 32Bit) &
…deswegen auch: 32Bit-Java & 32Bit-Jameica
•Testen der CTAPI: Windows: Programme\Gemalto\CT-API\C++ Sample → CT_INIT → ohne Fehler?
•Hibiscus: Kartenleser manuell einrichten: Port: „COM/USB“; Index des Lesers: „1“
support/list/kartenleser.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von voegel4711_gmx.de