Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


support:list:banken:misc:pintan

1822direkt: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 50050222
Benutzerkennung Kundennummer
Kundennummer Kundennummer
URL der Bank fints.1822direkt.com/fints/hbci
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Hinweis: HBCI-Version von Hand auf FinTS 3.0 stellen.

akf Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 33020000
Benutzerkennung Teilnehmer-ID (aus HBCI-Zugangsdaten)
Kundennummer Kundenkennung (aus HBCI-Zugangsdaten)
URL der Bank hbci.akf24.de
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Hinweis: Die Teilnehmer-ID für den Web-Zugang unterscheidet sich von der Benutzerkennung für den HBCI-Zugang. Die PIN ist für den Zugang per Web und HBCI identisch.

apo Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl ausschließlich die der Zentrale: 30060601
Benutzerkennung 19-stellige VRK-Nummer
Kundennummer 19-stellige VRK-Nummer
URL der Bank hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Test-Account

Name Wert
Konto 0001956434
PIN 11111
TAN egal

Badische Beamten-Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl 66090800
Benutzerkennung VR-NetKey-Nummer (nicht den Online-Alias-Namen)
Kundenkennung VR-NetKey-Nummer
URL der Bank hbci11.fiducia.de/cgi-bin/hbciServlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

ACHTUNG: Bei Beantragung des Online-Banking bekommt man eine PIN, die aus fünf Ziffern besteht, zugesandt, die man bei der ersten Anmeldung über den Browser ändern muss. Für Hibiscus ist es wichtig, dass die neue PIN wieder aus fünf Ziffern besteht. Wählt man eine andere PIN bestehend aus sechs oder mehr Zeichen und/oder enthält die geänderte PIN Buchstaben oder Sonderzeichen, so schlagen Verbindungsversuche von Hibiscus fehl. ACHTUNG: Seit ca. Mitte November 2013 funktioniert das holen von Bankdaten bei der BBBankk mit der Version 2.4.0 nicht mehr. Führen Sie ein Update auf 2.4.2 durch. Siehe: http://www.onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?t=16387

Bank11: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 30530500
Benutzerkennung Bank-11 Kennung (beginnt mit „VRK“)
Kundenkennung Bank-11 Kennung (beginnt mit „VRK“)
URL der Bank hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

BW-Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl 60050101
Benutzerkennung Kontonummer
Kundenkennung Kontonummer
URL der Bank hbci.bw-bank.de (wird automatisch eingetragen)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version HBCI+

ACHTUNG: Für Überweisungen, bei denen der TAN-Generator benutzt wird, diesen mit Pfeiltaste einschalten, und danach aber Taste 2 und NICHT 1 drücken! Es wird dann automatisch eine TAN erzeugt (ohne Eingabe der Empfängerkontonummer), die nur für diesen Auftrag gültig ist. TAN-Erzeugung mit Taste 1 unter Eingabe der Empfänger-Kontonummer funktioniert bei HBCI nicht, so ist es auch in der Kurzanleitung des Generators beschrieben!

Ggf. ist es nötig, das Konto manuell anzulegen, statt es nach der Einrichtung der PIN/TAN-Konfiguration automatisch von Hibiscus anlegen zu lassen. Ein User berichtete, dass die Verbindung nur dann fehlerfrei funktionierte, wenn er das Konto manuell anlegt.

ComDirect: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl Wie von comdirect Angegeben
Kontonummern Kontonummer + Unterkonto (siehe unten)
Benutzerkennung Zugangsnummer
Kundenkennung hier nichts eintragen
URL der Bank seit 30.09.2013: fints.comdirect.de/fints
(bis 30.09.2013 hbci.comdirect.de/pintan/HbciPinTanHttpGate)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version seit 30.09.2013: FinTS3
(bis 30.09.2013 HBCI+)

Die Unterkontonummern sind für Tagesgeld PLUS „05“, für Verrechnungskonten (VEK) oder Wertpapierkredit „40“. Wenn das VEK Hauptkonto ist, hat es wie das Girokonto die „00“.

Die Zugangsnummer ist eine achtstellige Nummer, die der siebenstelligen Kontonummer sehr ähnlich sein kann, aber häufig auch komplett davon abweicht.

Achtung: Ein Bug in Hibiscus 2.4.2 (der im Nightly-Build bereits behoben ist) verhindert ein problemloses Umstellen auf die neue URL der Bank. Dieser Thread beschreibt einen funktionierenden Workaround für die aktuelle Version.

Consors: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung optional
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 76030080
Benutzerkennung Kontonummer + 001
Kundenkennung Kontonummer + 001
URL der Bank wir automatisch bezogen (https://brokerage-hbci.consors.de/hbci)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version wird aus Sicherheitsmedium gelesen, oder HBCI+

Anmerkung: Klappt sowohl mit dem Verrechnungskonto, Girokonto und Tagesgeldkonto, wobei die Kundennummer immer die Kontonummer des Verrechnungkontos oder Girokontos + 001 (meist) ist, die Kontonummer des Tagesgeldkontos ist eine andere. Abrufen oder erstellen von Daueraufträgen funktioniert nicht.

TAN-Verfahren: Es funktioniert nur das TAN-Verfahren mittels TAN-Generator. Laut Hotline ist MobileTan für HBCI nicht vorgesehen. Der TAN-Generator verlangt (wie auch im Web-Interface) die Eingabe von „APPL-2“ sowie der 6 letzten Ziffern der Ziel-Kontonummer.

Cronbank: PIN/TAN

(Anmerkung: Dies könnte auch mit Volksbank/Raiffeisenbank (VR Bank) gehen, der Privatkey bei der Cronbank heißt VRNetKey bei den VR Banken; die URL zum Onlinebanking hält Ihre VR Bank auf deren Homepage bereit).

Die Nutzung von Hibiscus mit der Cronbank im PIN/TAN Verfahren ist recht einfach, das Sicherheitsmedium PIN/Tan wird folgendermaßen konfiguriert:

Name Wert
Bezeichnung optional
Bankleitzahl entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Benutzerkennung Ihr Privatkey
Kundenkennung leer lassen, wir bei der 1. Transaktion automatisch ermittelt
URL der Bank entnehmen Sie Ihren Homebanking-Unterlagen
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Bevor HBCI genutzt werden kann muss allerdings einmal bei der Cronbank im Webinterface die PIN geändert werden. Wenn die Fehlermeldung bei „Saldo und Umsätze abrufen“ in Hibiscus lautet „HKSAL 004 nicht erlaubt. Nur PIN-Aendern“ ist dies der Fall. Besuchen Sie die Seite der http://www.cronbank.de/ und loggen Sie sich im Onlinebanking ein. Ändern Sie nun ihre PIN. Mit der neuen PIN ist Hibiscus jetzt ohne Fehlermeldung nutzbar.

Lastschrifteinzugsaufträge sind bei der Cronbank nur über den Punkt Sammellast möglich. Einzeleinzugsaufträge werden vom HBCI der Cronbank nicht entgegengenommen!

Seit dem 30. August 2008 erfordert die Cronbank das Zweischritt-Verfahren bei TANs zwingend. Evtl. muss man in Hibiscus den Wechsel vom TAN- zum iTAN-Verfahren vornehmen, bei einer Neueinrichtung kann das iTAN-Verfahren direkt gewählt werden.

Deutsche Bank 24 Aachen / Hamburg / maxblue Leipzig: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung optional
Bankleitzahl 39070024 / 20070024 / 10070024
Benutzerkennung Filiale (3-stellig) Konto (7-stellig) Unterkonto (2-stellig)
Kundenkennung Filiale (3-stellig) Konto (7-stellig) Unterkonto (2-stellig)
URL der Bank fints.deutsche-bank.de
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version HBCI+

Achtung, ggf. muss HBCI noch freigeschaltet werden. Dies ist im OnlineBanking, Service / Optionen, Weitere Dienste, HBCI Plus aktivieren möglich. Eine TAN wird ggf. abgefordert. Die Aktivierung ist sofort wirksam.

DKB AG: PIN/TAN

Allgemeine Konto-Konfiguration

Name Wert
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen (meist 12030000)
Kundennummer 16-stellige „Legitimations-ID“ (1)

Detail-Konfiguration

Name Wert
Bezeichnung optional
Bankleitzahl entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen (meist 12030000)
Benutzerkennung Anmeldename (Internet-KontoNr)
Kundenkennung 16-stellige „Legitimations-ID“ (1)
URL der Bank banking-dkb.s-fints-pt-dkb.de/fints30
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

(1) „Legitimations-ID“ findet sich im Online-Banking unter „Mein Banking → Service → Einstellungen → HBCI und FinTS“.

(2) Diese Einstellung muss im Dialog „Details der PIN/TAN Konfiguration“ manuell eingestellt werden - der default-Wert „Version aus dem Sicherheits-Medium auslesen“ funktioniert nicht.

Hinweis zu VISA-Konten Auch wenn die VISA-Konten beim automatischen Ermitteln der Konten ggf. mit angegezeigt werden, können sie in Hibiscus leider nicht genutzt werden. Die DKB nutzt hierzu HBCI-Geschäftsvorfälle, die von Hibiscus nicht unterstützt werden. Sie können jedoch via Scripting-Support abgefragt werden.
Hinweis zum Login Die DKB akzeptiert Zugangspassworte mit mehr als 5 Zeichen. Tatsächlich werden aber nur die ersten 5 Zeichen ausgewertet. Die Eingabe von mehr als den ersten 5 Zeichen in Hibiscus führt zu einer Fehlermeldung.

Deutsche Handelsbank (vormals Sofort-Bank)

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl 70011110
Benutzerkennung gemäß Zugangsdaten-Brief, dort genannt „Benutzerkennung“ (Nummerierung erfolgt kontounabhängig)
Kundenkennung gemäß Zugangsdaten-Brief, dort genannt „HBCI-Kunden-ID“ (Nummerierung erfolgt Kontounabhängig)
URL der Bank hbci.handelsbank.com (bis 14.11.2014: hbci.sofort-bank.com)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0 (bis 14.11.2014: HBCI 2.2 (HBCI+))

Wichtiger Hinweis: Vor der ersten Nutzung muss der HBCI-Zugang erst via Browser „aktiviert“ werden. Rufe hierzu die Seite https://banking.handelsbank.com/freischalten auf. Trage dort die zugesandten HBCI-Zugangsdaten incl. „Erst-PIN“ ein und vergib anschließend eine eigene 5-stellige HBCI-PIN. Erst danach kann der Zugang in einem Banking-Programm verwendet werden.

Siehe hierzu auch https://www.handelsbank.com/de/geschaeftskunden/kontakt-services/fragen-antworten/hbci.html

Dresdner Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl 50080000 (Dresdner Bank Frankfurt) NICHT BLZ der Konto-führenden Filiale (funktioniert bei mir nur so mit Konto bei Dresdner Bank Berlin (10080000) (Stand: 31.3.08)
Benutzerkennung 8stellige Banking-ID
Kundenkennung kann leer gelassen werden
Kontonummer 10s-tellige Kontonummer (ohne Bereichsnummer, mit Nullen vorn auffüllen)
Unterkontonummer leer lassen
URL der Bank hbci.dresdner-bank.de
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS3

GLS Gemeinschaftsbank (BLZ 43060967): PIN/TAN

In BEIDE Felder „Benutzerkennung“ und „Kundenkennung“ kommt die VR-Kennung („VRK…“, insgesamt 19 Stellen, davon 16 Zahlen, zu finden in der Online-Filiale unter „Service & Verwaltung“ > „VR-Kennung verwalten“). Umfangreiche Informationen siehe hier: vrb

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl 43060967
Benutzerkennung Benutzerkennung
Kundenkennung Kundenkennung
URL der Bank hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

HypoVereinsbank Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl der Zentrale (kann anders als kontoführende Stelle sein!: 70020270 ​
Benutzerkennung Benutzerkennung
Kundenkennung Kundenkennung
URL der Bank hbci-01.hypovereinsbank.de/bank/hbci
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64

Prüfe nach der Erstellung des Bankzugangs und dem automatischen Anlegen der Konten, dass die BIC in den Konten keine Platzhalter-„X“ am Ende enthält. Ersetze die BIC ggf. gegen die tatsächliche BIC der Bank. Siehe auch http://www.onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?p=113814#real113814

ING-DiBa: PIN/TAN

Name Wert
Kundenkennung entspricht der Kontonummer
Benutzerkennung Wie Kundenkennung
Bankleitzahl 50010517
URL der Bank fints.ing-diba.de/fints/
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS3.0

Zugang unter https://www.ing-diba.de/main/ks/internetbanking/hbci/ freischalten, falls noch kein Zugang zu Internetbanking + Brokerage vorhanden ist.

Wichtig: Bei der Benutzerkennung muss die Kontonummer 10 stellig sein. Lautet die Kontonummer also z.Bsp. „123456789“, so muss als Benutzerkennung „0123456789“ eingegeben werden.

Wichtig: Beim HBCI 2.2 darf der Kontoinhaber nur eine maximal 6-stellige PIN haben. Bei der Verwendung von FinTS 3.0 sind PIN's mit max. 10 Stellen möglich. (Trotz FinTS 3.0 hat meine 10stellige PIN (Buchstaben und Zahlen) nicht funktioniert, im Browser bei ING-DiBa hingegen kein Problem. Nach Umstellung auf reine Zahlen-PIN hat es auch in Hibiscus funktioniert).

[02.09.2016]FinTS 3.0 mit alphanumerischen Passwort/PIN (Buchstaben, Sonderzeichen & Zahlen) möglich!

KD-Bank

Name Wert
Bezeichnung optional
Bankleitzahl 35060190
Benutzerkennung Kontonummer ohne die letzten 3 Ziffern (sie bestimmen die Kontoart)
Kundenkennung Kontonummer (also incl. der letzten 3 Ziffern)
URL der Bank hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Hinweis: Falls das automatisch Anlegen der Konten nicht funktioniert, dann beim manuellen Anlegen des Kontos bitte beachten, dass dort im Feld „Kundennummer“ die Benutzerkennung angegeben werden muss (also Kontonummer ohne die letzten 3 Ziffern).

Update: Bei fehlerhafter Verbindung mit o.g. Benutzerkennung bzw. Kundenkennung für beide Eingaben die 16-stellige VRK-Nr. „VRKxxx…“ verwenden.

MLP Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen = 67230000
Benutzerkennung Kundennummer
Kundenkennung Kundennummer
URL der Bank wird automatisch eingetragen (https://hbci11.fiducia.de/cgi-bin/hbciservlet)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version wird aus Sicherheitsmedium gelesen

Die Konten können automatisch aus dem Sicherheitsmedium geladen werden.

National-Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 36020030
Benutzerkennung entnehmen Sie Ihren Unterlagen
Kundennummer entnehmen Sie Ihren Unterlagen
URL der Bank www.bv-activebanking.de/hbciTunnel/hbciTransfer.jsp
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version Version aus Sicherheitsmedium lesen

Netbank AG: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung optional
Bankleitzahl 20090500
Benutzerkennung Kontonummer
Kundenkennung Kontonummer
URL der Bank fints.netbank-money.de/fints/FinTs30PinTanHttpGate (neu seit 15.11.2013)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0 (neu seit 15.11.2013)
  • Für das Netbank Tagesgeldkonto ist als Benutzerkennung die Nummer des Tagesgeldkontos zu verwenden. Als Kundenkennung dient die Netbank Kundennummer (entspricht der Kontonummer des Girokontos).

NIBC Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl 51210700
Benutzerkennung NIBCode oder Alias
Kundenkennung wie Benutzerkennung
URL der Bank hbci11.fiducia.de/cgi-bin/hbciservlet (wird automatisch eingetragen)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Norisbank

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl 76026000 (Filialnr. 430) bzw. 10077777 (Filialnr. 431)
Benutzerkennung Filial-, Konto- und Unterkontonummer (siehe http://www.norisbank.de/allgemein/faq.html#13) Benutzerkennung = Filialnummer + Kontonummer
Kundenkennung Kundenkennung = Kontonummer
URL der Bank fints.norisbank.de
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Postbank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl Blz. Ihrer Bank
Benutzerkennung Kontonummer entfernen Sie hierbei jedoch führenden Nullen.
Kundenkennung kann leer bleiben
URL der Bank hbci.postbank.de/banking/hbci.do
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version „HBCI+“ verwenden (auch wenn auf den Webseiten der Postbank „HBCI 2.2“ angegeben ist)

Wichtige Hinweise

  • Die PIN ist identisch mit der Online-Banking-PIN.
  • Benutze die Benutzerkennung und PIN des „alten“ Postbank-Zugangs, nicht jene von „Postbank direkt“.
  • Die PIN beim HBCI PIN/TAN-Verfahren darf nicht mehr als fünf Stellen lang sein. Das Online Banking der Postbank lässt mehr Stellen zu. Bitte gib in Hibiscus daher immer nur die ersten 5 Stellen der PIN ein, selbst wenn sie eigentlich länger ist.
  • Falls die Fehlermeldung „9210 - Keine gültige Kontoverbindung., 9160 - Nicht belegt“ auftritt: Eventuell ist der durch mehrmalige Falsch-Eingabe der PIN gesperrt.
  • Bei der Fehlermeldung „9210“ und zwei verschiedenen Postbank Konten (mit verschiedenen Namen bzw. unterschiedliche Personen), muss ein zweiter Bankzugang eingerichtet werden. Im Bankzugang ist die Benutzerkennung hinterlegt. Mann kann mit einem Bankzugang nur die Konten abfragen, die man auch im Onlinezugang sehen kann !
  • Falls Überweisungen bei der Postbank fehlschlagen, kann das auch an einem nicht definierten oder zu niedrigen Überweisungslimit seitens der Postbank liegen. Siehe auch http://www.willuhn.de/bugzilla/show_bug.cgi?id=203 bzw. http://www.postbank.de/pbde_pk_home/pbde_pk_produkteundpreise/pbde_pk_hilfe/pbde_pk_hilfe_faq_verteiler/pbde_pk_faq_online-banking/pbde_ge_faq_online_banking_43.html
  • Lies bitte auch die Postbank-Hinweise zu den TAN-Verfahren

PSD Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung optional
Bankleitzahl BLZ ihrer Zweigstelle
Benutzerkennung PSD-Key (ohne Nullen am Anfang)
Kundenkennung PSD-Key (ohne Nullen am Anfang)
URL der Bank hbci11.fiducia.de/cgi-bin/hbciservlet (ACHTUNG - neue URL!)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS3.0 (ACHTUNG - neue HBCI-Version, war vorher „HBCI+“)

Renault Bank Direkt: PIN/TAN

Seit 01.04.2014 ist bei der Renault Bank Direkt auch ein Zugriff per HBCI möglich (vgl. http://download.lexware.de/pub/service/quicken/faq/Renault_HBCI.pdf )

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 30520037
Benutzerkennung selber Name/Alias wie beim Einloggen im Webinterface
Kundenkennung wie Benutzerkennung
URL der Bank hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Sberbank Direct

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 50020000
Benutzerkennung Benutzername/Kennung (beginnt mit „VRK…“)
Kundenkennung wie Benutzerkennung
URL der Bank hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Hinweise:

  • Der Benutzernamen (beginnt mit „VRK…“) findet sich in der Willkommensemail oder im Onlinebanking unter „Service & Verwaltung - Benutzername verwalten“.

Sofort-Bank: PIN/TAN

Sparda Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Bankleitzahl Blz. Ihrer Bank
Benutzerkennung ihre Kontonummer (ggf. vorn mit Nullen auffüllen, damit sie 10-stellig wird)
Kundenkennung ihre Kontonummer (ggf. vorn mit Nullen auffüllen, damit sie 10-stellig wird)
URL der Bank fints.bankingonline.de/fints/FinTs30PinTanHttpGate (neu seit 15.11.2013)
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0 (neu seit 15.11.2013)

Hinweise:

  • Sparda-Bank Hannover, BLZ 250 905 00
  • Sparda-Bank Baden-Württemberg, BLZ 600 908 00
  • Das Onlinebanking muss seitens der Bank vorbereitet werden. Es wird dabei eine PIN definiert. Diese wird von Jameica/Hibiscus bei den HBCI-Transaktionen abgefragt und stimmt mit der „Online-PIN“ überein, die bei der Anmeldung zum Onlinebanking im Webportal der Bank erwartet wird. Dort kann die PIN auch geändert werden.

Sparkasse: PIN/TAN

Triodos Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 50031000
Kundenkennung und Benutzerkennung Triodos Zugang
URL der Bank hbci11.fiducia.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Hinweise:

  • PIN: min. 5 Stellen, max. 20 Stellen
  • nur Groß- und Kleinbuchstaben, sowie Ziffern für die PIN verwenden, ansonsten klappt’s zwar ggf. im Webportal der Triodos Bank, aber nicht mit Hibiscus

Umweltbank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 76035000
Benutzerkennung Benutzerkennung (aus HBCI-Zugangsdaten)
Kundenkennung HBCI-Kunden-ID (aus HBCI-Zugangsdaten)
URL der Bank hbciplus.umweltbank.de
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version HBCI 2.2 (HBCI+)

Hinweise:

  • Die Zugangsdaten für den Web-Zugang und den HBCI-Zugang sind unterschiedlich. Die Zugangsdaten für der HBCI-Zugang sind im Onlinebanking (Web-Zugang) unter „Verwaltung“ einsehbar.

Volksbank: PIN/TAN

VTB Direktbank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 50123400
Benutzerkennung Kundennummer, entspricht der Kontonummer ohne die letzten beiden Ziffern
Kundennummer Kontonummer
URL der Bank hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Wüstenrot direct (Tagesgeld/Girokonto): PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 60420000
Benutzerkennung selbe Nummer wie beim Einloggen im Webinterface
Kundenkennung wie Benutzerkennung
URL der Bank fints.wuestenrot.de
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version FinTS 3.0

Ziraat-Bank: PIN/TAN

Name Wert
Bezeichnung frei wählbar
Kontonummer entnehmen Sie Ihren Bankunterlagen
Bankleitzahl 51220700
Benutzerkennung entnehmen Sie Ihren Unterlagen
Kundennummer Kundennummer, die per Post zugeschickt wurde
URL der Bank www.bv-activebanking.de/hbciTunnel/hbciTransfer.jsp
TCP-Port des Bank-Servers 443
Filter für Übertragung Base64
HBCI-Version Version aus Sicherheitsmedium lesen
support/list/banken/misc/pintan.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i von magic